Aktuelles aus dem DRC

26.08.2013

2. Bundesliga Nord: DRC – DSV Hannover 78 II 22:12

Die Premiere der Grünen in der 2. Bundesliga am Sonntag, 25.08.2013 ist geglückt. Etwas unerwartet, aber verdient gewann der DRC gegen die favorisierte Mannschaft des Lokalrivalen Hannover 78.

Der Plan der Trainer René Wendland und Dirk Barkhof sah vor, den Gegner ständig mit den Stürmern unter Druck zu setzen und möglichst verhindern, dass die sehr schnelle und technisch versierte Hintermannschaft von 78 ins Spiel kommt. Genau das setzten dann die Spieler vom Anpfiff an in die Tat um und drückten den Gegner damit tief in die eigene Hälfte.

Von dort aus wurden die Grünen dann nach einem verlorenen Ball klassisch ausgekontert. Schnell und präzise spielten die 78 ´er den Ball einmal durch die Hintermannschaft und Sebastian Sievers legt zur Führung der Gäste ab.

Der DRC blieb davon unbeeindruckt und agierte weiter hauptsächlich mit den Stürmern, die von den Routiniers Stefan Kühl und Michael Dörries klug dirigiert wurden. Als nach mehreren Phasen eine Überzahlsituation in der Hintermannschaft entstand schalteten Gedrängehalb Dörries und Verbinder Atjom Seel schnell um und der Ball lief bis zur Ecke, wo Slava Vozyk zum Versuch einlaufen konnte, der von Jakob Maurer erhöht wurde.

10 Minuten später war es wiederum Slava Vozyk, der nach einem Angriff über die Hintermannschaft seine außergewöhnliche Sprintfähigkeit unter Beweis stellte und zum zweiten Versuch einlief.

Der DRC war jetzt deutlich stärker als die Gäste vom schnellen Graben und konnte durch einen Versuch von Stürmer Jon Montoya zum 17: 5 davon ziehen.

Zwar spielte 78 immer wieder gefährlich mit der Hintermannschaft, allerdings hatte sich die grüne Verteidigung jetzt gefunden und ließ bis auf einen Versuch von Lukas Kahle nichts mehr zu.

Wer in der 2. Halbzeit die Befürchtung hatte, dass der DRC bei den sommerlichen Temperaturen einbrechen würden wurde getäuscht. Die Grünen behielten ihr Konzept bei und konnten sogar, wiederum durch Slava Vozyk, die Führung auf 22:12 ausbauen. Da die grüne Verteidigung bis zum Schlusspfiff weiterhin nichts zu ließ, war das auch das endgültige Resultat.

Schiri Matthias Freitag hatte mit der überaus fair geführten Partie keinerlei Schwierigkeiten.

Team DRC

  • Sebastian Weidemann
  • Stephan Kühl
  • Egor Welsch
  • Harmen Gehrke
  • Jon Montoya
  • Hermann Hirsch
  • Jonas Tolle
  • Hüsseyin Tekkal
  • Michael Dörries
  • Atjom Seel
  • Jakob Maurer
  • Tom Tolle
  • Anton Abermet
  • Slava Vozyk
  • Andy Merkel
  • Sebastian Kühl
  • Florian Kiehne
  • Stuart Simpson
  • Dirk Barkhof/René Wendland/Jana Externest (Physio)

 

Infos & Links

© DRC Hannover 2009 - 2016 - Webdesign: noethel.com